Startseite » Kulinarisches » Schweinchen im Matschkübel Torte
Schweinchen im Matschkübel Torte

Schweinchen im Matschkübel Torte


Zu Schatzis Geburtstag habe ich mich wieder an eine Motivtorte gewagt. Die Auswahl und Planung der Torte war diesmal sehr einfach. Schatzi hatte eine genau Vorstellung von der Torte. Es soll eine Schweinchen im Matschkübeltorte werden mit einer Torte, die er gerne isst. Da er Tiramisu liebt, war die passende Torte auch sehr schnell gefunden.

motivtorte-schweine-im-matschkuebel

So backt ihr den Biskuit-Tortenboden…

Eigelb und Eiweiss trennen.

Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers dabei langsam einrieseln lassen.

Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker hellgelb und cremig schlagen.

Die Eigelbmasse mit einem Teigschaber oder Schneebesen unter den Eischnee ziehen. Anschließend das gemischte und gesiebte Mehl unter die Eiermasse heben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegten 26er-Form streichen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umlauft ungefähr  45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Tortenboden auskühlen lassen.

Für die Tiramisu-Creme benötigt ihr diese Zutaten…

  • 250g Mascarpone
  • 250g Quark
  • 50g Vanillezucker
  • 5 EL Amaretto…oder nach Geschmack auch etwas mehr
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Sahnesteif

Mascarpone, Quark, Zucker uns Amaretto gut verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif separat steif schlagen und anschließend unter die Mascarpone-Quark-Masse heben.

Außerdem benötigt ihr…

  • 1 Tasse kalten, starken Kaffee zum tränken des Bodens
  • Schokoladenganache oder Nutella für den „Matsch“
  • Marzipan oder Fondant für die Schweinchen
  • rote Lebensmittelfarbe
  • evtl. Puderzucker zum Unterkneten beim Schweinchen formen
  • 4 Packungen Kit-Kat oder andere Schokoladenriegel
  • Schokolade oder Ganache zum Festkleben der Schokoriegel

So baut ihr die Torte zusammen…

Schneidet den Boden 2 x durch. Füllt nun die Torte mit der Creme. Zuerst kommt ein Boden, diesen mit Kaffee tränken, drumrum ein Tortenring, dann die Hälfte der Creme, wieder ein getränkter Boden, die restliche Creme und der letzte Boden. Die Torte nun am besten im Kühlschrank gut durch kühlen lassen, damit sie standfest wird.

In der Zwischenzeit könnt ihr eure Schweinchen vorbereiten. Ich habe meine Ferkel aus Marzipan, welches ich mit roter Lebensmittelfarbe eingefärbt habe, geformt. Puderzucker habe ich einfach nach Gefühl unterknetet, bis eine schön geschmeidige und formbare Masse entsteht. Alternativ könnt ihr die Schweinchen auch aus eingefärbtem oder rosafarbenem Fondant modellieren.

Wenn die Torte kühl und standfest ist, nehmt den Tortenring ab. Klebt mit Ganache die Kit-Kat-Riegel um die Torte herum fest. Eventuell müsst ihr diese vorher halbieren. Ich habe anschließend den Tortenring wieder um die Torte gestellt, bis meine Ganache ausgehärtet ist. Sicher ist sicher.

Auf der Torte nun nur noch Ganache oder Nutella als Matsch verteilen. Mein Tipp: Ganache oder Nutella kurz in die Mikrowelle, damit diese flüssiger wird und sich besser verteilen lässt. Aber bitte nicht anbrennen lassen ;-). Die Schweinchen im Matsch verteilen. Fertig!

Die Torte könnt ihr natürlich auch mit jeder anderen Torte oder einem trocknen Kuchen backen. Nehmt einfach das, was ihr gerne esst. Meine Torte kam auf jeden Fall gut an und Schatzi hat sich riesig gefreut. Geschmeckt hat mir die Torte auch sehr gut. Das Kit-Kat ist aber schon mächtig, da man mit einem Kuchenstück ja einen ganzen Schokoriegel verspeist. Nichts für die schlanke Linie, aber optisch auf jeden Fall ein Hingucker!

Viel Erfolg beim Backen und viel Freude mit dieser !


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

Ein Kommentar

  1. Wow, die ist ja super süß!!!!! also im wahrsten Sinne des Wortes! :o)
    Richtig klasse geworden!
    LG Steffi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*