Startseite » Kulinarisches » Holunderblütensirup für „den“ Sommercocktail Hugo
Holunderblütensirup für „den“ Sommercocktail Hugo

Holunderblütensirup für „den“ Sommercocktail Hugo


Pünktlich zum Sommeranfang habe ich heute ein Rezept für Holunderblütensirup für euch. Diejenigen von euch, die diese Saison noch diesen leckeren Sirup herstellen wollen, sollten sich beeilen. Der Holunder blüht ungefähr von Mai bis Juni und da es dieses Jahr schon sehr früh warm war und die Blüte dementsprechend früh begonnen hat, ist es jetzt höchste Zeit Holunderblüten zu ernten. Holundersträucher findet ihr auf vielen Wiesen. Schaut euch einfach mal um. Früher ist mir Holunder nie aufgefallen, aber seitdem ich Holunderblütensirup kochen will, sehe ich diese Sträucher an jeder Ecke :-).

Verwendung des Holunderblütensirups

Die letzten Jahren kam der Sommercocktail Hugo in Mode. Dieser erfrischende Drink wird aus Prosecco oder Weisswein, Mineralwasser, Limettenscheiben, ein paar Blättern Minze und einem Schuss Holunderblütensirup gemixt. Genießt ihr auch gerne eine Hugo im Sommer auf der Terrasse oder dem Balkon? Auch Mineralwasser lässt sich leicht in einen erfrischenden Sommerdrink verwandeln, indem man etwas Zitronensaft und ein wenig Holunderblütensirup hinzufügt. Aber nun zum Rezept und zur Herstellung.

Diese Zutaten benötigt ihr für Holunderblütensirup…

  • 15-20 Holunderblütendolden (offene Blüten, die stark duften)
  • 1 Liter Wasser
  • 5-25 g Zitronensäure (oder alternativ  Saft von 1-2 Zitronen)
  • 1 kg Zucker

Diese Menge ergibt ungefähr 1,5 Liter Sirup.

So setzt ihr den Sirup an…

Schneidet die Stiele der Blüten so weit es geht ab und gebt die Blüten anschließend in eine saubere Schüssel. Die Blüten nicht waschen! Sonst wascht ihr den ganzen Geschmack ab. Bei Verschmutzung nur ein wenig abklopfen. Aber da ihr eure Blüten ja hoffentlich nicht neben einer vielbefahren Straße pflückt, sollten diese auch nicht schmutzig sein ;-). Ich empfehle euch aber schon, jede Dolde genau anzuschauen, da sich ab und an kleine Tierchen hinein verirren.

Gebt einen Liter kaltes Wasser hinzu und drückt die Blüten mit einem sauberen Löffel in das Wasser, so dass sie bedeckt sind. Beschwert dieses Gemisch mit einem Teller oder deckt es mit einem Geschirrtuch ab. Den Sud ungefähr 24 Stunden ziehen lassen.

Am nächsten Tag den Sud durch ein feines Sieb oder ein Geschirrtuch abgießen und in einen Topf füllen. Pro Liter Sud 1 kg Zucker und 5-25 g Zitronensäure hinzufügen und aufkochen, bis der Zucker komplett gelöst ist und eine sirupartige Konsistenz entsteht.

Den Sirup nun in heiß ausgespülte bzw. ausgekochte Flaschen füllen und sofort verschließen. Wenn ihr sauber arbeitet, dann sollte der Sirup mindestens 1 Jahr haltbar sein. Wer mag, kann den Sirup zusätzlich noch sterilisieren. Passende Etiketten für eure Flaschen findet ihr übrigens hier.

Und zu guter Letzt fehlen nun noch die Rezepte für Hugo

Hugo-Cocktail

Hugo-Cocktail

  • 150 ml Prosecco, Sekt oder Weißwein…auch Rosésekt schmeckt sehr gut
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 3 Blätter frische Minze
  • 1/2-1 Limette
  • ca. 2 cl Holunderblütensirup (wer es süßer mag auch mehr ;-))
  • Eiswürfel

Die Limette aufschneiden und den Saft ins Glas drücken. 1-2 Scheiben zur Deko mit ins Glas geben. Die Minzblätter leicht zerdrücken, damit diese ihr Aroma entfalten und ebenfalls ins Glas geben. Mit Prosecco, Mineralwasser auffüllen und dem Holunderblütensirup abschmecken. Eiswürfel hinzugeben und genießen!

Alkoholfreier Hugo

Alkoholfreier Hugo

  • 150 ml Ginger Ale
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 3 Blätter frische Minze
  • 1/2-1 Limette
  • ca. 2 cl Holunderblütensirup (wer es süßer mag auch mehr ;-))
  • Eiswürfel

Zubereitung wie der alkoholische Hugo, nur mit Ginger Ale anstatt Prosecco.

Ich habe nun einen Vorrat an Holunderblütensirup angelegt…auf dass es nun viele laue Sommernächte mit Hugo auf der Terrasse gibt!

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen und viel Freude mit dieser !


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

Ein Kommentar

  1. Hallo Stephi
    Danke für die tollen Rezepte und Anregungen in deinem Blog.
    Ich liebe Herzbotschaft. Den Hollunderblütensirup habe ich schon gemacht und der alkoholfreie Hugo war der Renner am Wochenende bei meiner Tochter und ihrer Familie.
    Lio

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*