Startseite » Nähen » Schickes Kosmetiktäschchen mit Kellerfalten
Schickes Kosmetiktäschchen mit Kellerfalten

Schickes Kosmetiktäschchen mit Kellerfalten


In letzter Zeit gab es nicht so viele neuen Beiträge von mir. Irgendwie hatte ich nicht so viel Lust zu schreiben. Statt dessen habe ich ganz viel genäht und geübt, geübt und geübt. Da ich noch ein blutiger Anfänger bin, habe ich dies auch dringend nötig.

meine-naehmaschineIch habe jetzt übrigens auch eine eigene Nähmaschine. Bisher musste ich zum Nähen immer zu meiner Mama und ihre Nähmaschine strapazieren. Es ist ein älteres Modell, aber sie läuft super! Das hier ist mein Schätzchen :-). (Falls jemand von euch auch diese Modell, ohne Anleitung hat und eine benötigt, kann sich gerne melden. Ich habe nach einigem Suchen noch eine Anleitung im Internet gefunden, die ich gerne weitergebe :-).)

Mein erstes Projekt…

kosmetiktaeschchen-kellerfalten-naehen-anleitung

Dieses schöne Kosmetiktäschchen mit Kellerfalten habe ich nach einer Anleitung von Pattydoo genäht. Es lohnt sich auf jeden Fall auf ihrem Blog mal vorbeizuschauen. Ina von Pattydoo stellt viele Nähvideos kostenlos zur Verfügung, die auch für Anfänger super geeignet sind. Ina erklärt die einzelnen Schritte einfach super. Mach weiter so, Ina! Ich hoffe auf noch ganz viele Inspirationen und Videos!

So wird dieses hübsche Kosmetiktäschchen genäht…

Da die Anleitung von Ina einfach perfekt ist, verlinke ich euch hier nur die Anleitung und das zugehörige Video, wie auch ein paar Bilder, die ich während des Nähens gemacht habe.

Bebilderte Anleitung meiner Nähschritte…

Meine Tipps und Learnings…

Vorweg kann ich sagen, dass es gar nicht so schwer ist, solch ein Täschchen zu nähen. In der Anleitung wird wirklich alles Schritt für Schritt erklärt und selbst das Reissverschluss einnähen ist kein Hexenwerk. Mein eingenähter Reissverschluss ist ein wenig schwergängig, da ich zu nahe an den Reissverschlusszähnchen genäht habe. Bei meinem 2. Versuch hat das Ganze schon besser funktioniert.

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, habe ich 2 unterschiedlich große Kosmetiktäschchen genäht. Ich hatte nur 16 cm lange Reissverschlüsse im Haus und deshalb hat mein Täschchen in den Originalmaßen links und rechts kleine Reissverschlussaussparungen. Ich habe mir gedacht, ich versuche es einfach mal mit dem kleineren Reissverschluss. Meine Empfehlung ist aber ganz klar, einen passenden Reissverschluss zu verwenden ;-).

Bei meinem 2. Täschchen dachte ich mir, mach ich doch einfach die Tasche schmaler, dann passt auch der kleinere Reissverschluss :-). Die Idee war nicht so schlecht, nur wird das Täschen dann schon sehr klein und das Reingreifen ist auch nicht mehr so bequem. Für ein paar Nagellacke ist es aber gut zu verwenden. Zusätzlich habe ich noch eine kleine Innentasche aufgenäht. Von der Idee her war das ganz gut, nur die Ausführung ist noch verbesserungsfähig. Mein nächsten Mal würde ich die Innentasche fast so groß wie das Täschchen machen, so dass man quasi ein weiteres Abteil erhält. In meine kleine Innentasche weiss ich nun gar nicht so recht, was ich dort rein stecken soll. Vielleicht habt ihr ja eine Idee :-).

Beim Zusammennähen eurer Innenstoff- und Außenstoffteilen ziemlich zum Schluss des Nähprojekts, achtet wirklich genau darauf, dass alle Falten und Muster genau aufeinander liegen. Denn nur so erhaltet ihr ein harmonisches Bild eurer Tasche.

Das war soweit alles zu diesem Kosmetiktäschchen. Es war sicherlich nicht das letzte, welches ich genäht habe. Ich finde dieses Schnittmuster einfach super raffiniert. Wahrscheinlich werden in Zukunft einige Freundinnen dieses Täschchen als Geschenk bekommen. Denn freut sich nicht jede Frau über solch ein Kosmetiktäschchen?

Viel Erfolg beim Nähen und viel Freude mit dieser !


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

2 Kommentare

  1. Hallo Stephi,

    danke für die praktische Ergänzung von Inas Videoanleitung – die Fotos sind super, wenn man nur einen bestimmten Schritt nachschauen muss und dafür nicht im Video suchen möchte. Ich werde mich diese Woche an der Tasche versuchen und dazu auf jeden Fall immer mal wieder auf dieser Seite vorbeischauen.

    Ich habe übrigens genau die gleiche Nähmaschine wie du (mit Anleitung) und bin damit auch total zufrieden.

    Viele Grüße,
    Kathrin

  2. Hi

    Danke für die tolle Anleitung.
    Man kann die Schritte gut nachvollziehen, und die Bilder sind auch super zu sehen.

    LG Erika

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*