Startseite » Nähen » Praktische Windeltasche nähen
Praktische Windeltasche nähen

Praktische Windeltasche nähen


Mein heutiges Nähprojekt war diese Windeltasche. In ihr können 3 Windel, eine kleine Packung Feuchttücher, Creme, Wechselwäsche oder sogar eine Einmalwickelunterlage oder ein kleines Spielzeug verstaut werden. Für unterwegs hat man so alle Wickeluntensilien gut verstaut und bei Bedarf schnell parat. Die Windeltasche lässt sich sogar in einer großen Handttasche oder im Kinderwagen gut verstauen und erspart das Mitschleppen einer großen Wickeltasche. Da in meiner Familie und im Freundeskreis einige Babys unterwegs sind, war solch eine Windeltasche quasi ein Pflichtprojekt. Jetzt muss ich mir noch überlegen, wer dieses Wickeltäschchen geschenkt bekommt.

praktische-windeltasche-naehen-anleitung

 

Was ihr für diese Windeltasche braucht…

  • Außenstoff 28 cm x 38 cm (all meine Stoffe und auch die verwendete Spitze habe ich bei Buttinette bestellt)
  • Innenstoff 28 cm x 38 cm
  • 2 große Innentaschen 28 cm x 32 cm
  • 2 kleinere Innentaschen 28 cm x 28 cm
  • 2 Stoff für den Verschluss 8 cm x 13 cm
  • Futter Vliesline H630 oder wer kein Vlies zur Hand hat alternativ Spüllappen
  • Bänder, Spitze, Applikationen, Stoffreste zum Verzieren nach Belieben
  • 1-3 KAM-Snaps, Druckknöpfe oder Klettband

Verwendet am besten feste, nicht dehnbare Stoffe. Die Maße sind inklusive Nahtzugabe. Wenn ihr sehr dicke Stoffe verwendet, könnt ihr eventuell auf das Vlies zur Verstärkung verzichten. Ich hatte kein Vlies zur Hand und habe wie bei meinen Kosmetiktäschchen einfach Spüllappen verwendet. Diese sind bei 60°C waschbar und geben ein wenig mehr stand. Verstärkt mit den Spüllappen habe ich den Außenstoff und den Verschluss. Die Innentasche habe ich nicht verstärkt, damit die Windeltasche nicht zu sick wird. Sie wird später ja noch ordentlich vollgestopft :-). Entscheidet aber einfach selbst, was für euren Stoff passend ist. Aber jetzt geht’s los mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung!

So näht ihr diese Windeltasche…

schnittteile-windeltasche-zurechtschneidenZunächst schneidet ihr alle Teile zu: Außenstoff, Innenstoff, 2 x große Innentaschen, 2 x kleine Innentaschen, 2 x Verschlussteile. Wer seine Tasche verstärken will, schneidet auch das Vlies zu. Für den Außenstoff schneidet das Vlies in einer Größe von 26 cm x 36 cm zu. Auf der Nahtzugabe benötigen wir kein Vlies. Wer  möchte, kann natürlich auch nur die größeren Taschen aufnähen und eventuell ein Loch zum leichten Entnehmen der Feuchttücher einarbeiten. Ein Anleitung wie das funktioniert habe ich bei O’Malleys Sticheleien gefunden. Die Maße sind dort ein wenig anders. Bei meiner Anleitung müsstet ihr die große Innentasche mit Loch einfach aus 2 Schnittteilen mit den Maßen 28 cm x 17 cm fertigen.

Bügelt alles Teile nun gründlich. Wenn ihr Bügelvlies verwendet, bügelt dieses nun auf. Die 4 Innentaschen beim Bügeln direkt einmal in der Mitte falten und glatt bügeln. „Gut gebügelt ist halb genäht!“ Das stimmt wirklich, ich hätte anfangs auch nicht gedacht, dass das Bügeln einen so großen Einfluss auf das Nähergebnis hat. Jetzt wird zumindest immer fleißig gebügelt :-).

rundung-verschlussAls erstes habe ich den Verschluss genäht. Da ich gerne ein abgerundetes Ende haben wollte, habe ich einfach mit einem Glas eine Rundung aufgemalt und ausgeschnitten. Das kleine Ikea-Glas hat perfekt gepasst.

 

 

 

 

 

verschluss-zusammennaehen

Legt nun die beiden Stoffteile rechts auf rechts zusammen. Die schönen Seiten des Stoffs schauen sich an. Wer zur Verstärkung den Spüllappen verwendet, diesen hier ebenfalls mit annähen. Den Verschluss solltet ihr auf jeden Fall verstärken, wenn ihr KAM-Snaps verwendet. Die Tasche wird sehr oft geöffnet werden und es wäre schade, wenn die Druckknöpfe ausreißen.

Näht einmal um den Verschluss herum. Die gerade Seite bleibt offen. Durch diese Öffnung den Verschluss nach dem Zusammennähen wenden.

Wer seine Außenseite der Tasche verzieren will, sollte dies nun tun. Ich habe eine Stoffbahn mit Eulenstoff aufgenäht, indem ich von meiner Stoffbahn 1 cm ordentlich umgebügelt, dann an der Stelle, an der ich Bahn gern haben wollte, festgesteckt und rechts und links knappkantig abgesteppt habe. Gleichzeitig habe ich auf der Rückseite dabei meinen Spüllappen mit angenäht. Ich empfehle euch an der Stelle bei dem Spüllappen zusätzlich noch einmal rundherum abzusteppen, damit später nichts verrutschen kann. Schaut halt einfach mal, was euch gefällt. Da man die Naht auf der Vorderseite in meinem Fall sehen würde, wäre auch eine Ziernaht eine Idee. Oder ich schneide den Spüllappen nächstes Mal in voller Breite zu und nähe innerhalb der Nahtzugabe nochmals fest. Naja, ich muss mir noch was überlegen, damit der Spüllappen fester sitzt und auf keinen Fall verrutschen kann. Zusätzlich habe ich noch ein Spitzenband aufgenäht. -siehe Bild-

tasche-abnaehenKommen wir zu den Innentaschen. Ich habe eine der kleineren inneren Taschen abgeteilt. Nicht von meinem Bild irritieren lassen. Ich habe da einen großen Denkfehler gemacht und nur die Innentasche abgenäht, was aber keinen Sinn macht. Natürlich muss die kleine Innentasche so auf die große Innentasche gelegt werden, dass die beiden offenen Enden bündig liegen. Dann an der Stelle, an der ihr die Unterteilung haben wollt mit einem Geradstich eine gerade Linie bis zum Ende der kleinen Innentasche abnähen. Die beiden Innentaschen sind somit verbunden und es entstehen 2 Einstecktaschen. Mein Fehler, denn ich erst ganz zum Schluss entdeckt hatte, könnte ich glücklicherweise am Ende noch korrigieren und die beiden Taschen zusammennähen. Glück gehabt :-).

Innentaschen-anordnenNun ist es schon fast geschafft. Ihr bereite die Windeltasche nun für das Zusammennähen vor. Legt dazu eure Innentaschen mit den schönen Seiten auf die schöne Seite eures Innenstoffs -siehe Bild-. Die offen Seiten der Innentaschen zeigen dabei nach Außen. Diese werden beim Zusammennähen dann automatisch geschlossen.

 

 

 

Swindeltasche-zusammenstecken-absteppenteckt den Verschluss der Tasche nun mittig am eurem Außenstoff fest und legt den Außenstoff mit der rechten, schönen Seite nach Innen auf euer Innenteil mit den Taschen. Wichtig ist, dass alle schönen Seiten jetzt Innen sind. Solltet ihr einen gemusterten Stoff verwenden, achtet darauf, dass eure Teile richtig aufeinander liegen und nach dem Wenden dann alle in die richtige Richtung zeigen.

Alles gut  feststecken und anschließend einmal rund herum mit einem Geradstich und 1 cm Nahtzugabe absteppen. Dabei eine Wendeöffnung von ca. 10 cm offen lassen. Ich habe meine Öffnung unten in der Mitte gelassen. Ihr könnt sie aber auch an jeder anderen Stelle lassen.

windeltasche-wendenJetzt die Windeltasche wenden und die Wendeöffnung mit einer Zaubernaht verschließen. Alternativ könnt ihr auch knappkantig mit der Maschine einmal rund um die Windeltasche herum nähen.
windeltasche-naehenpraktische-windeltasche-naehen-anleitung

So, nun ist meine Windeltasche fast fertig! Es fehlen nur noch die KAM-Snaps, die ich zum einen am Verschluss anbringen werde und zum anderen auf beiden Teilen der abgenähten Innentasche. Diese sollen verschließbar sein, damit zum Beispiel Cremetuben nicht so schnell rausfallen können. Leider habe noch immer keine KAM-Snaps, aber die werde ich nun gleich bestellen :-).

Ich hoffe, euch gefällt meine Anleitung und ihr könnt damit auch frischgebackene Mamis und Babys überraschen!

Wenn euch dieses Tutorial gefallen hat, schaut euch auch gerne meine Wickelunterlage mit integrierten Taschen an. Vielleicht gefällt euch diese sogar noch besser. Praktisch ist sie nämlich auch :-).

Viel Spaß beim Nähen und Verschenken und viel Freude mit dieser !

Nachtrag: Endlich habe ich auch KAM-Snaps *freu*. Ich habe am Verschluss 1 KAM-Snap und auf der Tasche 2 KAM-Snaps angebracht. Je nachdem wie voll die Tasche ist, kann der vordere oder hintere Knopf zum Schließen verwendet werden. Die beiden Innentaschen habe ich auch je mit einem KAM-Snap versehen.

Eine weitere Variante…

Mittlerweile habe ich eine weitere Variante der Windeltasche genäht. Zum verschließen dieser Windeltasche habe ich eine Gummikordel eingenäht und den Verschluss weggelassen. Dafür müsst ihr einfach auf der Rückseite ca. 5 cm vom Rand entfernt eine Gummikordel in der Breite eurer Tasche mit ein paar Stichen auf der rechten Seite befestigen.

 

Dann wie oben verfahren und die einzelnen Lagen zu der Tasche zusammennähen.

windeltasche-mit-gummiverschluss-naehen

innenseite-windeltasche

 


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

17 Kommentare

  1. Irmgard Birmoser M Ferreira

    Tolles Project.
    Möchte bitte in verbindung bleiben.
    Danke
    Irmgard

  2. Superschöne Windeltasche! Hat mir Spaß gemacht und praktisch ist sie auch
    Leider musste ich die letzte Naht nocheinmal auftrennen weil die Innentaschen falschrum auf dem Innenstoff waren… ich glaube da ist dir ein Fehler unterlaufen… die Innentaschen müssen so auf den Innenstoff wie sie später auch sein sollen (nicht schön auf schön).
    Trotzdem eine tolle Anleitung und auch für Anfänger geeignet!!
    Danke!

    • Hallo Sim.One!

      Danke für deinen Kommentar. Ich finde den Fehler aber leider nicht. Für mich ist alles logisch. Die Innentaschen sind ja gefaltet (blau und Eule) und dann liegen die schönen Seiten des Eulenstoffs auf dem blauen Stoff…beides die schönen Seiten. Diese beiden Taschen lege ich dann auch wieder auf die schöne blaue Seite des großen Stoffstücks. Vielleicht kannst du mir ja nochmal schreiben, wie du das meinst. Vielleicht hab ich ja einen Denkfehler :-).

      LG Stephi

      • Ganz tolle Anleitung, vielen Dank
        Wie muss ich nun jedoch die Taschen auflegen? Ich habe die schöne Seite vom Innenstoff zu mir „sehend“ hingelegt, kommen die Taschen auch zu mir sehen, sodass also die kleine oben liegt oder müssen diese nach unten zeigen, sodass die Große oben liegt und die kleine nicht sichtbar ist?
        Liebe Grüße Lea

        • Hallo Lea,

          lege deine Innentaschen so auf, wie sie später auch aussehen sollen. Die Größere direkt auf den Innenstoff und dann die kleiner darauf.
          Wichtig, die offenen Seiten der Innentaschen müssen nach außen zum Rand zeigen, damit diese danach beim zusammennähen dann in der Außennaht eingeschlossen werden.
          Ich hoffe das hilft dir weiter.

          LG Stephi

  3. Hab deine Windeltasche heute für mein Baby genäht und sie ist super geworden! Vielen Dank, dass Du das Projekt eingestellt hast.
    Habe die Innentaschen und das Innenteil noch mit einem Zickzackstich gemeinsam versäubert, damit beim Festnähen auf der Außenseitenichts verrutschen kann.
    Viele Grüße
    Kerstin

  4. Ich habe heute alle Teile zugeschnitten. Wie haben sich denn die KamSnaps bewährt? Halten sie saß häufige auf und zu aus?

    • Hallo Jasmin,

      ich finde die KAM-Snaps super. Am Anfang gehen sie meist schwer auf und zu, das gibt sich aber. Ausgeleiert waren sie bisher noch nie und haben auch nach längerem Gebrauch immer noch perfekt geschlossen.
      Mein Tipp: Die Gegenseite des Stoffes mit etwas Vliesline verstärken, damit die Snaps beim auf und zu machen nicht ausreißen.

      LG Stephi

  5. Hallo! Habe deine tolle Anleitung gerade gefunden, aber eine Frage habe ich dazu. Welche Größe nimmst du für die snaps?

  6. Hallo Stephi,

    ich hab für meine Freundin die Windeltasche genäht. Vielen dank für Deine Superanleitung :-).
    Jetzt muss sie sich nur noch drüber freuen ;-).

    LG
    Manu

  7. Hallo Stephi,

    ich möchte für zwei Freundinnen auch diese tolle Windeltasche nähen. Kann man die Anleitung auch irgendwie ausdrucken?

  8. Habe heute für meine Schwiegertochter so eine Windeltasche genäht, ganz tolle und leicht nachvollziehbare Anleitung. Bei Butinette habe ich mir ein buntes Stoffpaket bestellt. Ich habe mich sogar rangetraut, die eine Innentasche mit einem Reißverschluss zu versehen. Ist hübsch geworden und nun möchte meine Tochter eine Tasche für ihre Pinsel haben … lg Anke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*