Startseite » Nähen » Wickelunterlage mit integrierten Taschen nähen
Wickelunterlage mit integrierten Taschen nähen

Wickelunterlage mit integrierten Taschen nähen


Zusätzlich zu meiner Windeltasche, habe ich heute noch eine Wickelunterlage mit integrierten Taschen genäht. Dieser praktische Begleiter hat aufgeklappt eine Größe von 50 x 70 cm und lässt sich zusammenfalten, so dass er in einer großen Handtasche gut Platz findet. Außerdem hält er alle nötigen Wickelutensilien für unterwegs bereit. Zusammen geklappt sind die Maße übrigens ca. 25 x 18 cm. Die Breite ist abhängig von eurem verwendeten Futter. Die Anleitung für diese Wickelunterlage gibt es bei Farbenmix als kostenloses Ebook. Ich habe die Anleitung ein wenig abgeändert und eine zusätzliche Innentasche aufgenäht, in der zum Beispiel Creme oder auch ein Spielzeug verstaut werden kann. Als Futter habe ich kein Volumenvlies verwendet, da ich keines zur Hand hatte. Aber da ich loslegen wollte, habe ich eine Fleecedecke als Futter eingearbeitet.

https://www.herzbotschaft.de/wp-content/uploads/2014/09/wickelunterlage-mit-praktischen-taschen-naehen.jpg

Was ihr für die Wickelunterlage benötigt…

  • nicht dehnbarer Außenstoff in der Größe 52 x 72 cm, meiner ist von IKEA
  • beschichteter Baumwollstoff für Innen in der Größe 52 x 72 cm, ebenfalls von IKEA
  • 2 große Innentaschen aus beschichtetem Baumwollstoff in der Größe 19 x 26 cm
  • 1 kleinere Innentasche in der Größe 19 x 22 cm
  • Fleecedecke als Futter in der Größe 50 x 70cm (eventuell auch doppelt nehmen), auch IKEA
  • 2 Haargummis…nicht IKEA, sondern DM
  • 1 Knopf
  • evtl. 1 KAM-Snap

So wird die Wickelunterlage genäht…

Holt euch einfach das Ebook von Farbenmix. Dort steht alles Schritt-für-Schritt super beschrieben.

Hier nur ein paar Tipps von mir…

  • Bevor ihr das Fleece auf den beschichten Innenstoff aufnäht, faltet den Stoff in der Mitte, öffnet ihn und faltet die Seiten nochmals zur Mitte. So erhaltet ihr 3 parallele Linien mit den gleichen Abständen, auf denen ihr entlang nähen könnt und alles wird gerade.
  •  Kleiner Tipp noch: Sollte das Nähfüßchen auf dem beschichten Baumwollstoff nicht richtig gleiten, dann klebt einfach einen Streifen Tesafilm auf das Nähfüßchen. Dann sollte der Stoff beim Nähen wieder automatisch transportiert werden.
  • Die linke Innentasche besteht bei mir aus 2 Taschen. Auf den Baumwollstoff zuerst die große, dann die kleinere Innentasche legen und alles gut feststecken. Nicht vergessen, beide Taschen oben umzuschlagen. Dann einfach beide Taschen in einem Schritt absteppen. Ich werde an meine obere Tasche noch ein KAM-Snap anbringen, damit darin transportierte Cremetuben nicht raus fallen.
  • Ich habe anstatt des langen Gummibandes 2 Haargummis verwendet. Die hatte ich nämlich im Haus. Ein schickes Gummiband leider nicht. Dieser dicke Gummi, den man in einen Bund einzieht lag noch in meiner Nähkiste, aber der hätte nicht schön ausgesehen. Was ich eigentlich sagen wollte…einen Haargummi hatte ich eingenäht und den zweiten Haargummi dann gerade durch diesen durchgezogen und somit verlängert. Man muss halt ein wenig kreativ sein ;-).
  • Die Wendeöffnung habe ich wie immer mit einer Zaubernaht verschlossen.
  • Meinen Knopf zum Schließen der Tasche habe ich zu guter Letzt angenäht. Achtet darauf, dass ihr nur den Oberstoff beim Festnähen erwischt und nicht durch den kompletten Stoff durchstecht.

Hier noch ein paar Bildern von der Entstehung meiner Wickelunterlage…

Also dann…viel Spaß beim Nachnähen und viel Freude mit dieser !


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

6 Kommentare

  1. Liebe Stephi, leider habe ich kein eBook, aber einen PC, der PDF öffnen kann. ließe sich (ausnahmsweise!!!) die pdf mit der Anleitung für dieWickelunterlage/-tasche an meine eMail-Adresse schicken? Lieben Dank, Freda

  2. Hallo Stephi,

    Ich habe mich heute für Deinen Newsletter angemeldet, weil ich Deinen Blog richtig klasse finde! Ich freue mich schon auf weitere News.
    LG Brigitte

  3. Hi Stephi,

    ich finde deine Anleitung klasse und möchte diese gerne nach nähen für eine Freundin, die demnächst ihr erstes Baby bekommt. Und für einen Nähanfänger wie mich, ist das sicher auch ein gutes Projekt

    Eine Frage habe ich allerdings: Ich verstehe, dass du für den Innenteil beschichteten Stoff verwendest, damit man es auch mal abwischen kann usw., aber ist das nicht etwas kühl für den Baby-Popo? Oder ist das für die paar Minuten aushaltbar?

    Entschuldige diese vielleicht etwas „dämliche“ Frage, aber ich habe selbst keine Kinder und kann das schlecht beurteilen.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Franziska

    • Hallo Franziska,

      ich habe auch keine Kinder und dämlich ist die Frage auch nicht :-).
      Fühl doch einfach mal an dem beschichteten Stoff. Meiner war nicht wirklich kühl und mit der Polsterung war’s angenehm.
      Falls du richtiges Wachstuch verwendest, kann es schon sein, dass es kühler ist. Und außerdem auch steifer.
      Eine Möglichkeit wäre eventuell, dass du KAM-Snaps innen anbringst und dann ein Handtuch mit den Gegenstücken der KAM-Snaps. Dann könnte man das Handtuch einfach einklicken und bei Bedarf waschen. Evtl. dann mit 2 Handtüchern verschenken.

      Ich hoffe das hilft dir weiter.

      LG Stephi

  4. Hi Stephi,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Das mit den Kam Snaps und dem Handtuch ist natürlich auch eine super Idee Dann werde ich mich jetzt mal auf die Suche nach tollen Stoffen machen und einfach mal was ausprobieren.

    Vielen Dank
    Franziska

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*