Startseite » Kulinarisches » Selbstgemachter Vanillezucker und andere aromatisierte Zucker
Selbstgemachter Vanillezucker und andere aromatisierte Zucker

Selbstgemachter Vanillezucker und andere aromatisierte Zucker


An was denkt ihr, wenn ihr aromatisierte Zucker hört? An Vanillezucker? Zimtzucker? Ich denke, das sind die häufigsten Kombinationen, die wahrscheinlich in fast jedem Haushalt vorhanden sind. Wobei…oft gibt es nur Vanillinzucker mit künstlichem Vanillearoma. Eine Vanilleschote hat der Zucker meist noch nie gesehen. Mittlerweile gibt es immer häufiger Vanillezucker mit echter Bourbonvanille. Schwarze Pünktchen hat dieser schonmal, aber ist der wirklich besser als das künstliche Vanillin? Ich habe mir vorgenommen, Vanillezucker nur noch selbst herzustellen – mit echter Vanille. Für all diejenigen, die gerne backen, ist Vanillezucker ein super einfaches und brauchbares Geschenk, das sicher viel Freude bereitet.

Das benötigt ihr für den Vanillezucker…

  • ein Glas z.B. Einmachglaszutaten-vanillezucker-selbstgemacht
  • Zucker
  • eine Vanilleschote

Vanille ist ja leider nicht so günstig, wenn man eine gute Qualität erstehen möchte. Ich habe mir hier welche im Internet bestellt und bin mit der Qualität sehr zufrieden bisher. Ich finde auch, dass der Preis recht günstig ist – ich habe pro Schote ungefähr 0,50€ bezahlt.

So stellt ihr den Vanillezucker her…

Füllt das Glas mit Zucker. Schlitzt die Vanilleschote auf, schneidet sie eventuell durch und steckt sie in den Zucker. Das Mark könnt ihr verwenden. Ihr könnt es aber auch für andere Leckereien nutzen und für den Vanillezucker lediglich die äußere Schote zugeben. Ich habe hier nur Reste verwendet. Das Glas gut verschließen und den Zucker mindestens 2 Wochen durchziehen lassen. Dann könnt ihr den Zucker nutzen. Der Zucker kann mehrmals aufgefüllt und die Schote mehrfach verwendet werden. Für einen intensiveren Geschmack könnt ihr die Schotte, wenn der Zucker ihr die Feuchtigkeit entzogen hat, auch mit der Küchenmaschine zerkleinern und unter den Zucker mischen.

Andere aromatisierte Zucker…

  • Klassisch Zucker-Zimt…einfach gemahlenen Zimt unter den Zucker mischen und fertig. Verwendet am besten Ceylon-Zimt. Dieser soll „gesünder“ sein, als Cassia-Zimt.
  • Lavendelzucker: 2-3 getrocknete Lavendelrispen in die Zuckerdose geben und 3 Wochen ziehen lassen. Dieser Zucker soll toll in Sahne, Kuchen und anderen Süßspeisen zur Geltung kommen.
  • Rosenzucker: getrocknete, unbehandelete Rosenblätter zerkleinern und unter den Zucker mischen.
  • Orangen- oder Zitronenzucker: Zucker mit der unbehandelten getrockneten Schale mischen.

Welche Ideen für aromatisierte Zucker habt ihr? Hinterlasst mir gern einen Kommentar.

Viel Spaß und viel Freude mit dieser !


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

2 Kommentare

  1. hallo und guten tag
    vielleicht kannst du mir weiterhelfen . bin auf der suche nach apfel zimt zucker macht sich lecker zum einkochen von kirschen und pflaumen ,

    lg. andreas

    • Hallo Andreas,

      Zimt und Zucker mischen ist ja easy…aber wie man den Apfel da reinbekommt, so dass es auch haltbar ist, weiss ich auch nicht genau. Getrocknete Äpfel pulverisieren? Ich weiss auch nicht genau, wie dein Apfel-Zimt-Zucker sein soll…

      LG Stephi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*