Startseite » Nähen » Geräumige Sporttasche mit vielen Fächern nähen
Geräumige Sporttasche mit vielen Fächern nähen

Geräumige Sporttasche mit vielen Fächern nähen


Auf meiner „to-sew-Liste“ steht schon lange eine Sporttasche. Besonders für meine Schwimmbadbesuche war ich auf der Suche nach einer coolen, selbstgenähten Tasche. Sie sollte geräumig sein, so dass Handtücher und Badezeugs gut darin verstaut werden könnten, aber auch praktische Fächer für Handy, Schlüssel und ähnlichem Kleinkram bereit halten. Nach und nach hatte ich ein ziemlich konkretes Bild von meiner Tasche im Kopf, welche ich hier auch für euch zum Nacharbeiten zur Verfügung stelle. Meine Kreation ist eine Art Dufflebag. Viel Spaß damit!

sporttasche-naehen-anleitung

Diese Dinge benötigt ihr für die Stofftasche…

  • 2m wasserfester Stoff…ich habe je 1m dieses braunen und dieses beigefarbenen Markisenstoff verwendet
  • evtl. Decovil…ich habe darauf verzichtet, da die Markisenstoffe schon sehr fest sind und ich eine leichte Tasche nähen möchte. Ob ich eine Verstärkung benötigt, müsst ihr selbst entscheiden.
  • 1 Reissverschluss 48cm…für die Haupttasche…ich habe diesen gekürzt
  • 1 Reissverschluss 20cm…für die Aufsatztasche…ich habe diesen Spitzenreissverschluss verwendet und gekürzt.
  • 1 Reissverschluss 20cm für die Innentasche…ich habe diesen gekürzt
  • mindestens 420 cm Gurtband
  • 14cm Klettband
  • 2 Ovalringe
  • 1 Schieber
  • etwas Volumenvlies oder Spültücher für die Verstärkung des Schulterpolsters

Herzlichen Dank an Stoffe Hemmers, die mir die Stoffe und das Zubehör für dieses Projekt zur Verfügung gestellt haben!

Hier ist die Zuschnittliste…

  • Außenteil (braun), Rechteck mit 50x83cm
  • 2 x Innenteil (beige), Rechteck mit je 50×42,25cm oder 50×84,5 und in der Mitte teilen
  • Aufsatztasche (braun), Rechteck mit 20x16cm und 20x6cm
  • 2 x Innentasche mit Reissverschluss, Rechteck mit 24x18cm
  • Einstecktasche innen (beige), Rechteck mit 50x17cm
  • für die Reissverschlussenden benötige ich 4 Quadrate (braun) mit 5x4cm
  • 5 Kreise mit Radius 13,7cm (3x in braun, 2x in beige)
  • 3 x Rechteck (braun) mit 23x8cm für das Schulterpolster
  • 2 x Quadrat mit 13x13cm (je 1 x beige und braun) für die Verstärkung der Griffe

Und so nähe ich die Sporttasche…

Zuerst nehme ich mir die Aufsatztasche vor und  nähe den Reissverschluss an beide Seiten der Tasche. Die lange Seite der beiden Schnitteile versäubere ich mit einem Zickzackstich. Die andere lange Seite falte ich um und nähe diese mit einem Geradstich fest. Natürlich könnt ihr diese Seite auch mit einem Zickzackstich versäubern. Diese Seite wird später nochmal umgeklappt und auf dem Außenteil der Tasche festgenäht…ich dachte doppelt umgeklappt ist stabiler…ob es wirklich so ist, keine Ahnung. Mit Zickzack verzaubert und einmal umgeklappt reicht wahrscheinlich auch Zum Annähen des Reissverschlusses ist ein Reissverschlussnähfuss empfehlenswert. Verwendet ihr einen normalen und keinen Spitzenreissverschluss, der auf der Oberseite aufgenäht wird, denkt dran, den Reissverschluss richtig aufzulegen ;-).reissverschluss-aussentasche-sporttasche

reissverschluss-aussentasche

Nun nähe ich die Aufsatztasche auf die Außentasche. Die lange Seite oben und unten klappe ich einmal um und stecke die Tasche fest.Die Position der Tasche habe ich hier skizziert:

position-aufsatztasche-aussen-sporttasche

Ich nehme mir den Außenstoff vor, falte diesen in der Mitte und lege diesen mit der schönen Seite zu mir schauend vor mich. Ich messe die Mitte der Länge aus bzw. falte den Stoff und erhalte somit die Mitte ;-). Von der oberen Kante messe ich 12 cm nach unten und stecke die umgeklappte Kante der Aufsatztasche an dieser Stelle mittig fest.

oberkante-aufsatztasche-festnaehen

Die beiden Seiten klappe ich nicht um. Die Aufsatztasche oben und unten nähe ich mit einem Geradstich fest. Die beiden Seiten befestige ich sichtbar mit einem Zickzackstich. Dass man diese Naht sieht macht hier gar nichts. Sie wird später durch das Gurtband verdeckt. Den Reissverschluss habe ich an dieser Stelle etwas gekürzt, so dass er bündig mit der Tasche abschließt.

aufgesetzte-tasche

Womit ich auch schon zum nächsten Schritt komme. Jetzt ist das Gurtband dran. Ich stecke dieses zunächst so fest, dass es einmal längs über die Tasche geht und die Zickzacknähte der Aufsatztasche verdeckt bis hoch zur Oberkante der Tasche. Jetzt 35 cm abmessen und das Gurtband an der anderen Seite wieder nach unten führen. Messt euch oben am Rand den gleichen Abstand der beiden Träger zum Rand aus, damit eine  gleichmäßige Tasche entsteht. Zum verdeutlichen werft mal einen Blick auf die Skizze:

laenge-tragegriffe-sporttasche

Das Gurtband führe ich nun über die komplette Tasche und messe an der gegenüberliegenden Seite ebenfalls einen Taschengriff aus. Nachdem ich alles gut festgesteckt hatte, habe ich mir Markierungen auf den Stoff übertragen, nämlich 7 und 10cm vom Rand. Die Gurte habe ich nämlich nur bis zur 7cm-Marke festgenäht und innerhalb der 7 bis 10cm Markierung ein Kreuz zur Verstärkung der Henkel genäht.Dieses Kreuz schützt die Henkel bei Belastung vor dem Ausreissen. Die Henkel falte ich einmal zur Hälfte und nähe diese im oberen Bereich zusammen. Sie werden somit stabiler, griffiger und sehen schick aus. Die Außentasche ist dann soweit erstmal fertig und ich lege diese zur Seite.

Jetzt widme ich mich der Innentasche. Auf das erste Teil nähe ich 2 Einstecktaschen. Ich nehme hierzu das Stück Innenstoff mit den 50x17cm und schlage die obere Seite 2 x um und nähe dieses mit einem Geradstich fest.

oberkannte-einstecktasche-innen-umnaehen

Die Seiten und die Unterkante entweder mit einem Zickzackstich verzaubern oder einmal umschlagen und mit einem Geradstich festnähen. Anschließend nochmal umschlagen und auf dem Innenstoff feststecken. Ich lege dabei einen der Innenstoffe mit der rechten Seite nach oben vor mich und nähe die Einstecktasche 15cm von der Unterkante entfernt an.  Die Seiten nähe ich mit einem Zickzackstich am Innenstoff fest. Es entsteht so eine große Einstecktasche, die ich nun noch mit einer geraden Naht, welche ich von unten nach oben nähe in 2 Fächer unterteile.

einstecktasche-innen-annaehen-sporttasche

Nun widme ich mit dem zweiten Innenteil. Hier habe ich eine weitere Reissverschlusstasche vorgesehen. Ich nehme mir eine der Innenreissverschlusstaschenzuschnitte vor und markiere den Schlitz für den Reissverschluss auf der linken Stoffseite, 3 cm vom oberen Rand entfernt. Dieses Stoffstück stecke ich nun mittig auf der rechten Seite des Innenstoffes 12cm vom oberen Rand entfernt fest. (siehe Skizze)

position-innentasche-mit-reissverschluss-sporttasche

Nun nähe ich entlang meines aufgezeichneten, langen Rechtecks und schneide dieses danach wie unten dargestellt ein.

Das braune Stoffteile ziehe ich nun durch den Schlitz forme die Kanten aus. Hinter diesem Schlitz platziere ich nun den Reissverschluss und nähe diesen klappkantig auf der Vorderseite fest.

Der schwierigste Teil der Reissverschlusstasche ist nun geschafft. Ich nehme mir nun das zweite Taschenteil zur Hand und stecke dieses auf der Rückseite des identischen Teiles fest. Ich umnähe dies mit einem Geradstich und verzaubere beide Teile gemeinsam mit einem Zickzackstich. Wichtig ist, dass wirklich nur die beiden Innentaschenteile zusammengenäht werden und der beigefarbene Innenstoff nicht mitgefasst wird.

So, die Innenteile der Tasche sind nun soweit vorbereitet. Ich nähe nun großen Reissverschluss an die Oberkante der Tasche. Im selben Schritt werden Außen- und Innenstoff am Reissverschluss zusammengeführt. Zunächst bereite ich jedoch den Reissverschluss vor. Ich nehme den 48cm Reissverschluss zur Hand und die 4 kleinen Stoffquadrate von 5x4cm. An beiden Enden des Reissverschlusses stecke ich jeweils 2 Quadrate mit der rechten Stoffseite zum Reissverschluss hin schauend, jeweils eins an der Ober- und eines an der Unterseite fest und nähe diese ab. Ich klappe diese Quadrate um und nähe auf der rechten Seite nochmals eine Naht.

Im nächsten Schritt nähe ich diesen vorbereiteten Reissverschluss an den Außen- und Innenstoff. Ich lege die rechte Seite des Reissverschlusses auf die rechte Seite des Außenstoffen bündig an der Oberkante und lege darauf ebenfalls bündig den Innenstoff mit der rechten Seite nach unten, so dass sich Außen- und Innenstoff quasi anschauen. Mit einem Reissverschlussnähfuß nun alle 3 Lagen zusammennähen. Anschließen beide Stoffe umklappen und die Kante knappkantig von der rechten Seite abnähen. Und schon ist der Reissverschluss auf einer Seite eingenäht. Auf der anderen Seite dasselbe Prozedere wiederholen.

Kleiner Tipp: Beim Einnähen des Reissverschlusses auf beiden Seiten die Breite eures Nähfußes offen lassen und nicht nähen. So könnt ihr später die Seitenteile schön sauber annähen und kommt mit eurem Nähfuß auch am Reissverschluss vorbei. Bei mir ist der Nähfuß 1,8cm. Diese Länge habe ich mir an Außen- und Innenstoff direkt markiert, damit ich nicht vergesse hier nicht zu nähen

Im nächsten Schritt schließe ich die beigefarbenen Innenstoffe an der unteren Kante und lasse dabei mittig eine ausreichend große Wendeöffnung von mindestens 20cm. Die beiden Innenstoffteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit einem Geradstich zusammennähen. Lasst den Reissverschluss ein Stück offen, damit ihr die Tasche später gut wenden könnt.

Nun bereite ich die runde Seitenteile der Sporttasche vor, die die Tasche komplettieren. Ich beginne mit den beiden Seitenteilen der Innentasche. Ich drehe die Tasche dazu komplett auf links und stecke die Stoffkreise sorgfältig und ohne Falten entlang der Rundung fest. Dann mit einem Geradstich die beiden Stofflagen zusammennähen und mit einem Zickzackstich versäubern. Ich habe entlang der Rechteckseite und nicht auf der Seite des Kreises und ganz ganz langsam mit Geduld genäht. Auf jeden Fall darauf achten, alles gut festzustecken, dann klappt das auch. Am Reissverschluss die beiden Stoffe auseinander falten und nur die eine Stofflage nähen. Die andere Stofflage gehört zum Außenstoff und wird mit diesem Seitenteil vernäht.

Nun zu den Seitenteile der Außenseite. Ich bringe hier vor dem Annähen die Ovalringe mit dem Gurtband an. Ich schneide hierzu zwei 15cm lange Stücke des Gurtbandes ab, fädele je einen Ovalring ein und nähe die beiden Enden zusammen.

gurtband-seitenteile-vorbereiten-sporttasche

Die Enden falte ich nun auf, lege diese nach unten und platziere diese Schnalle 2 cm vom oberen Rand mittig auf der rechten Seite der Stoffkreise. Ich nähe diese gut fest (Kreuz!).

Ovalringe-annahen-seitenteile-sporttasche

position-seitliche-aufhaengung-sporttascheAn einer Seite arbeite ich zusätzlich eine Einstecktasche, in der schnell ein Schlüssel oder Handy untergebracht werden kann. Verschlossen wird diese Tasche mit einem Klettband. Hierzu nehme ich die beiden übrigen Kreise und kürze einen Kreis ungefähr um 1/4. Das Klebeband zum Verschließen dieser Tasche muss in diesem Schritt auch aufgenäht werden. Ich klappe die Kante 2 x um 1cm um, nähe zuerst ein 4 cm langes Klettband auf die 2. Faltung und anschließend die komplette Faltung mit einem Geradstich fest. Den „abgeschnittenen“ Kreis lege ich nun auf den übrigen Kreis und markiere mir die Stelle, an die das Gegenstück des Klettbandes angebracht werden muss und nähe dieses an, wie auch die Schlaufe mit dem Ovalring.  Im letzten Schritt fixiere ich die Tasche auf dem Kreis mit einem Zickzackstich entlang der Rundung. Das macht das annähen an die Tasche im nächsten Schritt einfacher.

aufsatztasche-seitenteil-festnaehen-sporttasche

Die Seitenteile auf der Außenseite werden in der gleichen Art und Weise angebracht wie auf der Innenseite. Achtet darauf, das Gurtband mit de Ovalring direkt in Verlängerung zum Reissverschluss zu platzieren.

seitenteile-feststecken-sporttasche

Die Sporttasche ist nun so gut wie fertig. Es fehlt noch der Schultergurt, damit die Tasche bequem umgehängt werden kann. Entweder könnt ihr das Gurtband nun direkt einfädeln oder wie ich zusätzlich ein Schulterpolster nähen.

Für das Schulterpolster benötige ich die 3 Rechtecke mit den Maßen 23x8cm. 2 Rechtecke habe ich etwas abgerundet. Eckig geht aber auch. Das übrige Rechteck habe ich 2 x großzügig umgeschlagen und abgenäht. Dieses lege ich mit der rechten Seite nach oben auf die rechte Seite eines abgerundeten Teils und nähe dieses mit einem Zickzackstich an den Seiten fest. Hier ziehe ich später das Gurtband durch. Darauf lege ich nun das 3. Teil mit der rechten Seiten nach unten. Die Stofflagen nun auf das doppelte Vlies und das Spültuch legen und feststecken. Die Dicke des Vlies ist natürlich Geschmacksache und abhängig vom verwendeten Stoff. Schaut einfach, was euch am besten gefällt. Nun einmal außen herum nähen. Dabei eine Wendeöffnung lassen. Das Schulterpolster wenden, ausformen und die Wendeöffnung durch umnähen schließen.

Nun geht es ans Anbringen des Bandes. Ich nehme mir das Gurtband und den Schieber zur Hand. Ich fädele das Band durch den Mittelsteg und nähe das Band an sich selbst fest.

gurtband-schieber-befestigen-sporttasche

Das Gurtband nun durch den Ovalring der Seitentasche fädeln.

gurtband-an-schieber-annaehen-sporttasche

Das Gurtband nun durch den Schieber zurückführen.

gurtband-in-schieber-einfaedeln-sporttasche

Das Schulterpolster einfädeln.

schulterpolster-einfaedeln-sporttasche

Ich führe das Band nun zur anderen Seite und durch den zweiten Ovalring. Ich teste nun, wie lange ich den Schultergurt gerne haben möchte. Insgesamt habe ich 1,5m Gurtband verwendet. Das Gurtband auch an dieser Seite an sich selbst festnähen.

gurtband-festnaehen-sporttasche

Als letzten Schliff bekommt meine Sporttasche noch eine Griffpolsterung. Hierzu nähe ich 2 Quadrate mit einer Kantenlänge von 13cm mit einer Lage Vlies zusammen, wende diese und steppe diese nochmals ab. Anschließend nähe ich 10cm Stück Klettband an das Polster und dieses mittig an einen Taschenhenkel.

Mit diesem Griffpolster können nicht nur die beiden Taschenhenkel, sondern auch der lange Schultergurt mit zusammengebunden werden. Wenn die Tasche in den Händen getragen wird, schleift dieser somit nicht am Boden.

So, geschafft. Dies ist eines meiner aufwendigeren Projekte, aber ich muss sagen, es hat echt einen riesen Spaß gemacht diese Tasche auszutüfteln, zu probieren und nun spazieren zu tragen. Sie wird auf jeden Fall viele Einsätze bekommen. Ich liebe sie jetzt schon :-).

Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich und die einzelnen Schritte sind gut nachvollziehbar. Es ist  gar nicht so einfach solch komplette Sachverhalte für jeden verständlich zu formulieren. Sollten daher Fragen auftauchen, schreibt mir einfach in die Kommentar. Ich helfe gerne weiter. Außerdem bin ich über Feedback und Verbesserungsvorschläge dankbar.

Viel Spaß beim Nähen und viel Freude mit dieser Herzbotschaft!


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

Ein Kommentar

  1. Hallo super Idee! Die Tasche eignet sich bestimmet hervorragend für Familien Schwimmbad besuche! Habe die Tasche soeben bei meiner Frau in Auftrag gegeben! Vielen Dank! Weiter so…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*