Startseite » Nähen » Einfaches Schnittmuster für eine Tasche – auch für Anfänger geeignet
Einfaches Schnittmuster für eine Tasche – auch für Anfänger geeignet

Einfaches Schnittmuster für eine Tasche – auch für Anfänger geeignet


Findet ihr es nicht auch toll, euch Taschen, Kleidung und Dekoartikel ganz nach euren Vorstellungen selbst nähen zu können? Ich bewundere gute Näherinnen, die aus einem Stück Stoff etwas tolles herstellen und kreativ sein können. Deshalb ist es für mich an der Zeit, mich auch mal dem Nähen zu widmen :-). Ich bin wirklich blutiger Nähanfänger und habe noch nie eine Nähmaschine bedient, aber ich habe es jetzt einfach ausprobiert. Ich muss sagen, es ist gar nicht so schwer…zumindest wenn ich einfach nur geradeaus nähe :-). Ich habe eine einfache Tasche genäht und ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden, bedenkt man, dass das mein erster Nähversuch ist. Traut euch ruhig auch einmal an die Nähmaschine! Solche eine Tasche, die ich genäht habe, ist wirklich einfach herzustellen. In dieser Anleitung erkläre ich euch Schritt für Schritt, wie es geht.

Benötigte Materialien und Werkzeuge für die Tasche…

  • Nähmaschine
  • Schere und Lineal
  • evtl. Schneiderkreide oder Bleistift
  • Stoff
  • farblich passendes Nähgarn

So wird die Tasche genäht…

1. Tasche zuschneiden…

Zunächst schneidet ihr eure Taschenteile zu. Ihr benötigt 3 Teile: die Tasche und 2 Henkel. Am besten faltet ihr den Stoff einmal und schneidet eure Teile nach folgendem Schnittmuster aus. Die Faltlinie habe ich euch markiert. Das gute an diesem einfachen Schnittmuster ist, dass ihr mit dieser Vorlage  Taschen in jeder beliebigen Größe herstellen könnt. Die Ausgangsform ist immer ein Viereck, aus dem am Boden zu den Seiten hin 2 Quadrate ausgeschnitten werden. Die Länge eurer Taschenhenkel könnt ihr nach euren Vorlieben variieren. Ich empfehle euch, diese nicht zu schmal zu machen, dann wird die Tasche stabiler und die Henkel, die wir zunächst auf links nähen, lassen sich später leichter wenden.

Schnittmuster-einfache-Tasche-jede-Groesse

 

2. Tasche nähen…

  • Legt die Tasche so zusammen, dass die schöne Seite, die später außen sein soll innen liegt. Wir nähen die Tasche auf links.
  • Zunächst den oberen Rand doppelt Umschlagen und abnähen. Damit bekommt eure Tasche einen schönen Abschluss und franzt nicht aus. Ich habe meinen Umschlag nach innen genäht. Es würde aber sicher auch gut aussehen, wenn der Umschlag aussen ist.
  • Als nächstes die Seiten entlang der gestrichelten Linie zusammen nähen.
  • Nun den Boden an die Seiten nähen. Stellt dazu die Tasche mit komplett flachem, aufgefaltetem Boden vor euch auf den Tisch, dann erkennt ihr gut, welche Seiten des Quadrates ihr zusammennähen musst. (Die beiden benachbarten Seite, wo ihr zuvor das Quadrat ausgeschnitten habt.) Euer Taschenkörper ist nun fertig!
  • Kommen wir zu den Henkeln: Näht eure gefalteten Henkel gerade ab und stülpt diese anschließend um. Ihr könnt hierzu einen Kochlöffel zur Hilfe nehmen.
  • Nun die Enden der Henkel umfalten und an eurer Tasche festnähen, einmal im Quadrat und dann ein Kreuz nähen. Markiert euch am besten die Stelle, an der ihr diese befestigen wollt und achtet darauf, dass die Schlaufen nicht verdreht sind.

Das war die ganze Kunst! Eure Tasche ist fertig. Da ich meine Tasche aus weißen Stoffresten hergestellt hab und diese doch ein wenig langweilig aussieht, werde ich meine Tasche noch verzieren. Ich bin mir noch nicht ganz sicher wie, aber ich denke ich werde sie mit Textilmalfarben bemalen. Ich werde euch das Ergebnis präsentieren, sobald es fertig ist!

Viel Erfolg beim Nähen und viel Freude mit dieser !


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

7 Kommentare

  1. Hallo Stephi
    eine tolle Idee mit der Tasche. Ich habe schon einige genäht aber nicht so einfach wie Deine. Aber gerade das gefällt mir das es so unkompliziert geht.
    Danke
    Liebe Grüße Yvonne

  2. Hi!
    Schöne Tasche! Da werd‘ ich mich auch mal ran wagen. Aber vorher möchte ich sicher gehen, ob ich da nicht einen Denkfehler habe.
    Wenn ich, wie unter „Tasche nähen, dritter Punkt“ die Tasche der gestrichelten Linie zusammennähe, also auch oben, dann ist doch die Öffnung zu. Also alles rundherum zu. Oder…?
    Oje, manchmal verwirre ich mich selbst.
    Liebe Grüße
    Franzi

    • Hallo Franzi,

      du musst von oben bis zum Beginn des ausgeschnitten Quadrates nähen. Da wo die Quadrat sind bleibt es zunächst offen. Die Quadrate werden im nächsten Schritt beim Abnähen des Boden geschlossen. Ich hoffe du verstehst was ich meine :-). Sonst melde dich einfach nochmal.

      LG Stephi

  3. Hallo Stephi,

    Ich bin begeistert von der Anleitung, die ich auch als Anfängerin verstehn und nach machen kann. Allerdings scheitert es doch an zwei Kleinigkeiten als Anfängerin.
    1. Hab ich keine Ahnung wie/wo ich zu dem Schnittmuster komme?
    2. kannst du mir vielleicht sagen wie viel Stoff ich ca. pro Tasche benötige? Ich hab noch nicht viel daheim herum liegen und möchte nicht gleich viel zu viel kaufen.
    Ich hab vor welche aus einem Stoff zu machen, der mit ausmalbaren Motiven bedruckt ist.

    Danke schonmal!!

    LG,
    Verena

    • Hallo Verena,

      das ist eigentlich ganz einfach ;-).
      Ich habe hier Schema für das Schnittmuster im Bild. Du brauchst nur 1 großes Rechtecke für die Tasche und 2 lange Rechtecke für die Henkel.
      Ich habe im Schema Breite und Höhe der Tasche markiert. Also überlege dir am besten zuerst welche Größe deine Tasche haben soll und dann übertrage es auf mein Schnittmuster-Bild. Danach kannst du bestimmen, wieviel Stoff du brauchst.
      Ich hoffe du verstehst was ich meine.

      LG und gutes Gelingen,
      Stephi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*