Startseite » Basteln » Schicke Fimo-Sterne als Weihnachtsdeko
Schicke Fimo-Sterne als Weihnachtsdeko

Schicke Fimo-Sterne als Weihnachtsdeko


Seid ihr auch noch auf der Suche nach schöner Deko für den Weihnachtsbaum? Ich habe heute noch schnell diese Sterne gebastelt. Sie gehen recht schnell und ich finde sie können sich echt sehen lassen. Die Sterne eignen sich wie immer auch zum Verschenken. Also wenn ihr noch schnell ein kleines Geschenk benötigt, das ist vielleicht eine Idee für euch. Ich habe diese Inspiration übrigens in Danis Klitzeklein-Blog gefunden.

Was ihr für die Weihnachtssterne benötigt…

  • Fimo in der gewünschten Farbe (z.B. Fimo Soft) fimo-sterne-arbeitsmaterialien
  • weißes Garn oder Nylonfaden für die Aufhänger
  • Backpapier
  • Plätzchen-Ausstecher
  • Nudelholz oder Pastamaschine
  • Schaschlickspieß oder Stricknadel zum Löcher bohren
  • evtl. ein Stück Spitzenband, Farbe oder ähnliches zum Verzieren

So stellt ihr die Fimo-Sterne her…

Ich bin blutiger Fimoanfänger, daher habe ich einfach mal gemacht :-). Also keine Garantie auf Richtigkeit. Aber es hat ja funktioniert, daher kann es nicht so falsch gewesen sein.

Den Fimo zunächst in den Händen etwas geschmeidig kneten. Achtet auf komplett saubere Hände und Arbeitsfläche! Zumindest bei dem weißen Fimo, den ich verwendet habe, sieht man leider jeden Fussel. Nun den Fimo zwischen zwei Lagen Backpapier legen und dünn ausrollen. Immer mal wieder wenden und das Backpapier glatt auf den Fimo legen. Rollt die Fimoplatte solange aus, bis sie die gewünschte Dicke hat. Wenn ihr gerne ein Spitzenmuster auf dem Stern aufbringen wollt, legt vor dem Ausstechen das Band auf die Platte und drückt dieses fest. Ihr könnt gerne auch einfach nochmal mit dem Nudelholz drüber rollen. Ich habe die Platte dann gewendet und auf der anderen Seite das Spitzenband ebenfalls leicht aufgedrückt. Ich wollte das Muster gerne auf beiden Seiten des Sterns haben.

Dann den Stern ausstechen und den Ausstecher nicht sofort abziehen. Ich habe zuerst vorsichtig das Aufhängeloch mit dem Schaschlikspieß in die Sternspitze gebohrt und anschließend den überstehenden Fimo mit einem Messer entfernt. Den Ausstecher nun langsam abheben. Ich habe den Stern auf dem Backpapier liegen lassen und auf das Backblech gelegt. Mir war es zu gefährlich den Stern nun noch umzusetzen.

Wenn ihr all eure Sterne ausgestochen habt, backt diese 30 Minuten bei 110°C im vorgeheizten Backofen. Nach dem Auskühlen noch Aufhänger anbringen und schön könnt ihr euren Baum schmücken. Ihr könnt eure Sterne auch noch Verzieren, indem ihr diese anmalt, Perlen aufklebt oder sonstiges anbringt. Aus einem Päckchen Fimo mit 56g habe ich 6 Sterne mit einem Durchmesser von 6 cm erhalten.

Es gibt übrigens auch Fimo, der nicht gebacken werden muss, sondern lufttrocknend ist – den Fimo Air. Ich hab mir noch kein abschließendes Urteil gebildet, welcher besser ist. Das Kneten hat beim Fimo soft mehr Kraft gekostet. Er ließ sich bei mir aber besser und sauberer ausstechen. Beim Fimo Air war es genau umgekehrt. Ich denke, ich muss noch ein wenig testen :-).

Viel Spaß beim kneten und viel Freude mit dieser !


Newsletter abonnieren


Über Stephi von Herzbotschaft

Stephi - liebt Cappuccino mit Herzchen und Obstsalat zum Frühstück, ist 32 Jahre alt und wohnt im Norden Bayerns, verschenkt gerne persönliche Aufmerksamkeiten und freut sich über Kommentare und Anregungen: [email protected]

3 Kommentare

  1. Klasse Idee und ich finde dafür dass du anscheinend noch nicht oft mit FIMO gearbeitet hast, hast du das toll umgesetzt! Beide Daumen hoch!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*